Raumpatrouille Orion Wiki
Advertisement

Gordon ist ein Planet[1] im Vesta-Abschnitt und eine der Kontrollstationen, die die Erde am Rand des von der Menschheit beanspruchten Raumes verteilt hat. Die Kontrollstation ist sowohl für die allgemeine Raumkontrolle als auch für den Raumwetterbericht des entsprechenden Abschnitts zuständig. 

Wie schon MZ-4 wird Gordon von den Frogs übernommen. Anders als auf MZ-4 töten sie die Besatzung jedoch nicht, sondern formen sie zu willigen.Helfern um und tun dies auch mit Oberst Villa und acht Leuten seines Stabes.  

Die geplante Invasion der Erde soll über Gordon laufen, kann aber in letzter Sekunde von der Besatzung der Orion verhindert werden.  

Geschichte

Vergangenheit

Zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt wurde die Kontrollstation eingerichtet, die auch dem Schutz der Erde vor Angriffen aus dem All dienen soll. Neben der allgemeinen Raumkontrolle, die auch von künstlichen Erdaußenstationen wahrgenommen wird, liefert Gordon seit der Einrichtung auch den Raumwetterbericht. Zu welcher Dienststelle die Besatzung von Gordon gehört, ist nicht bekannt. 

Kurz vor dem Besuch von Oberst Villa gelingt es den Frogs, die Station zu übernehmen und die dortige Besatzung nach ihren Vorstellungen umzuprogrammieren.  

Invasion

Als Oberst Villa mit acht Leuten seines Stabes an Bord des GSD-Kreuzers Tau nach Gordon fliegt, wird die Tau mittels schnell wechselnder Schwerefelder manövrierunfähig gemacht. Die Crew und die Leute des GSD-Stabes verlassen die Tau mit Lancets, aber nur Villa und seine Leute kommen nach Gordon durch. Bevor der Geheimdienstchef das Schiff verlässt, gibt er einen Notruf an die ORB und TRAV ab, dass es sich nicht um einen normalen Lichtsturm handelt, sondern um schnellwechselnde Schwerefelder. Auf Gordon werden Villa und seine Leute geistig umprogrammiert und damit zu den Helfern der Frogs auf der Erde, die die Erdverteidigung lahmlegen solle, damit die Invasionsverbände ungestört die Erde erreichen können. 

Die bereits umprogrammierte Besatzung Gordons meldet zunächst, überhaupt nichts von einem Lichtsturm bemerkt zu haben, später wird ein Lichtsturm gemeldet. 

Gordon bietet einen Leitstrahl und die Energieversorgung für die Invasionsverbände

Der Flug zu Erde erfordert viel Energie, die die relativ kleinen Schiffe, die die Frogs benutzen, nicht für den gesamten Flug speichern können. Gordon soll die Energieversorgung mit einem Leitstrahl sicherstellen.  

Weil durch Villas Aktionen viel zu wenige Schiffe der Erde im Raum sind, um die Invasionsverbände Erfolg versprechend bekämpfen zu können, erhält dienoch im Raum und in Reichweite befindliche Orion den Befehl, Gordon mittels Overkill zu zerstören. Mit der Zerstörung des Planeten fallen die Energieversorgung und der Leitstrahl aus, so dass die Invasionsverbände eniergie- und führerlos im Raum driften.  

Einzelnachweise

  1. Quelle: Hanns Kneifel, Raumpatrouille Orion, Sammelband, Romane zu allen 7 TV-Folgen, Bechtermünz-Verlag 1991, Invasion S. 39  

 

Advertisement